/ by /   Uncategorized / 0 comments

Reit u. Betriebsordnung des RV Vreden

Reit- und Betriebsordnungdes Reit- und Fahrvereins Vreden e.V.

I. Allgemeines

1. Zu den Anlagen gehören: Die Stallungen und alle weiteren Räume, diegedeckten und offenen Reitbahnen, sowie alle Nebenflächen einschließlichAnhänger- und PKW-Abstellplatz.

2. Unbefugten ist das Betreten- der Ställe- der Sattel- und Futterkammern- der Futterböden und aller sonstigen Nebenräume nicht gestattet.

3. Anträge, Anfragen und Beschwerden sind an den Vorstand zu richten.

 

Reit- und Betriebsordnung

1.Vor dem Betreten der Reitbahn, vor jedem Öffnen der Türen, vergewissert sichder Eintretende mit dem Ruf„Tür frei“ und durch Abwarten der Antwort„Türist frei“, dass die Tür gefahrlos geöffnet werden kann.

2.Auf- und Absitzen sowie Halten zum Nachgurten etc. erfolgen stets in der Mitteeines Zirkels. Das Satteln und Trensen der Pferde ist in den Hallen untersagt.

3.Von anderen, auch von bekannten Pferden, ist immer ein ausreichenderSicherheitsabstand von mindestens drei Schritten (ca. 2,50 m) zu halten.

4.Schritt reitende oder pausierende Reiter lassen trabenden oder galoppierendenReitern den Hufschlag frei (Arbeitslinien).

5.Auf einem Zirkel reitende Reiter haben Reitern, die den Hufschlag der ganzenBahn benutzen, diesen frei zu lassen:Ganze Bahn geht vor Zirkel!

6.Wird gleichzeitig auf beiden Händen geritten, ist grundsätzlich nach rechtsauszuweichen. Den auf der linken Hand befindlichen Reitern gehört derHufschlag.

7.Longieren von Pferden in der kleinen Halle ist nur mit Einverständnis alleranwesenden Reiter gestattet. Während des Reitunterrichts soll nicht longiertwerden; ebenfalls nicht, wenn mehr als drei Reiter auf dem gleichen Platztrainieren. Bei entsprechender Witterung ist das Longieren grundsätzlich aufdem angelegten Longierzirkel im Freien durchzuführen.

8.Für die große Halle gilt ein generelles Verbot von longieren und laufen lassen.

9.Pferde dürfen nicht unbeaufsichtigt laufen gelassen werden, um somit Holzfraßan Bande und Hindernisteilen zu verhindern! Es darf nur in der kleinen Hallenach Absprache mit den Reitern laufen gelassen werden. Anbindeplätze – auchWaschbox – bitte stets sauber verlassen!

10. Das Reiten und die Benutzung der Reitanlage (Reithallen, Dressur- undSpringplätze, Ställe, Weiden und Nebenräume) geschieht auf eigene Gefahr.Das Rauchen in den Reitbahnen, Stallungen und Futterräumen ist untersagt.Den Weisungen der Vorstandsmitglieder ist Folge zu leisten.

11. Die Übungsplätze stehen nach Stundenplan oder Aushang am Schwarzen Brettzur Verfügung

12. Weidenutzung: Nur die freigegebene, gekennzeichnete Weide ist zurBenutzung freigegeben. Während der Nutzung der Weiden ist dieBeaufsichtigung der Pferde sicher zu stellen. Wer sein Pferd auf die Weidestellen möchte, auf der sich schon andere Pferde befinden, hat sich mit denübrigen Besitzern der Weidegänger abzustimmen.

13. Hunde sind auf der gesamten Anlage an der Leine zu führen. Hundekot ist vomHundeführer sofort zu beseitigen.,

14. Der Anhängerplatz ist nur für Pferde-Beschicker freigegeben und gesäubertwieder zu verlassen. Die PKWs sind nur auf dem dafür vorgesehenen Parkplatzvor dem Zaun abzustellen.

15. Beim Springen ist immer ein splittersicherer Reithelm als Kopfschutz zu tragen.Im Reitunterricht muss jeder Reiter einen Reithelm tragen.

16. Die Ausbilder haben Vorbildfunktion und sollen korrekt und vorbildlich nachden bekannten Richtlinien den Unterricht erteilen.

17. Zur Zeit des Voltigierunterrichts dürfen keine Pferde in der Bahn gearbeitetwerden. Dies gilt insbesondere auch bei den Reitstunden derBehindertengruppen und der Therapiegruppe vom Haus Früchting.

18. Die Benutzung der Hindernisse steht allen Reitern frei. Sie sind nachBenutzung an ihren Platz zurück zu stellen. Schäden sind sofort zu melden.

19. Reitunterricht wird nur von den vom Vorstand benannten Personen erteilt.Reitunterricht von anderen Personen ist nur mit Zustimmung des Vorstandeserlaubt.20. Wer trotz Verwarnung gegen die Betriebsordnung verstößt, kann von derBenutzung der Anlage ausgeschlossen werden

SHARE THIS